Veranstaltungen des Projektes im Überblick!

sbm-Orientierungslehrgang Unternehmertum endet mit offizieller Abschlussfeier

Nach gut sieben Monaten endet der diesjährige sbm-Orientierungskurs Unternehmertum, das Herzstück der Duisburger GRIID-Initiative, heute mit einer offiziellen Abschlussfeier im Tectrum Duisburg. Neben der feierlichen Übergabe der Zertifikate wurden die Gewinnerinnen und Gewinner des diesjährigen GRIID-Businessplanwettbewerbes bekanntgegeben. Dieser Businessplanwettbewerb wurde eigens für diesen sbm-Kurs ins Leben gerufen und bringt jedes Jahr die besten drei Ideen hervor, welche mit Büroräumen im Tectrum belohnt werden.

 

Dieses Jahr machten drei ganz verschiedene Ideen das Rennen. Den ersten Platz belegte dabei Dr. Andreas Scholz. Der Absolvent der Universität Duisburg-Essen überzeugte die Jury mit seinem Vorhaben einer Beratung zwischen Mechatronik und Medizin. Frank Schütz, Direktor Firmenkunden II der Sparkasse Duisburg, hielt die Laudatio und wies auf die Bedeutung von Gründungen für die Wirtschaft in der Region. Über den zweiten Platz wird sich Malte Dietrich, Mitbegründer von Kaufsafari, einer Vermittlungsplattform zwischen StartUps und Einzelhandel, freuen. Zusammen mit drei weiteren Personen soll dieses Vorhaben noch dieses Jahr in die Tat umgesetzt werden. Laudator Michael Reimann, Leiter Geschäftsfeld Gewerbekunden bei der Volksbank Rhein-Ruhr. würdigte die Idee des „StartUp für StartUps“ entsprechend. Den dritten Platz belegt eine Idee aus dem Gastronomiebereich. Mit JuBiDu möchten das Gründerteam Bianca Friese und Julian Real den ersten Frozen Yogurt Store nach Duisburg bringen. Der Laudator, Rüdiger Helbrecht von der Niederrheinischen Industrie- und Handelskammer Duisburg - Wesel - Kleve übergab den Preis stellvertretend an Moritz Schenkel, da die beiden Preisträger beruflich verhindert waren. 

 

Wir bedanken uns bei den Jurymitgliedern und Laudatoren für die getroffene Auswahl und Würdigung der Ideen!

 

Auch im internen sbm-Businessplanwettbewerb werden sich drei Gründer(teams) über eine Platzierung freuen. Den ersten Platz belegten dabei die Gründer von Rabauke (Anil Sayin und Philipp Willuweit), welche die Eröffnung einer Werkstatt für Hobbyhandwerker planen. Sozusagen ein „Fitnesscenter des Handwerks“, wie die Gründer es selbst bezeichnen. An zweiter Stelle dürfte sich Tobias Lohmann freuen. Mit Tool Inventory entwickelt er digitales Rollenspielinventar für verschiedenste Rollenspiele. Unterstützt wird er dabei von zwei Mitgründern. Der dritte Platz ging an Birol Ugurl, ein Tüftler und Hobbyhandwerker, der sein Vorhaben bereits seit sehr vielen Jahren verfolgt. Sein TDK-28 soll eine universelles Such- und Rettungsfahrzeug werden und ist bereits als Miniaturprototyp vorhanden.

 

Wir freuen uns mit allen Absolventen und Gewinnern und bedanken uns bei der Universität Duisburg-Essen, der Mercator School of Management, allen Sponsoren, Dozenten, Unterstützern und vielen mehr für die Realisierung dieses Kurses!

 

 

Info
Geschrieben am 08.07.2016 um 19:51 Uhr

Suche

Kontakt

Anmeldungen zu den Kursen oder andere Kontaktanfragen können über unsere bequem zu bedienenden Formulare abgewickelt werden.

Telefonnummer: 0203 / 379 2639