Orientierungskurs Unternehmertum

Unternehmerischer Erfolg basiert nicht nur auf fachlichem Know-how, sondern auch auf der Ausgestaltung der Gründungsidee. Darüber hinaus tragen die Persönlichkeit und das Auftreten eines Gründers genauso zum erfolgreichen Start bei wie seine betriebswirtschaftlichen und juristischen Kenntnisse.
Der Orientierungskurs Unternehmertum bietet eine entsprechende „Rundum-Betreuung“ zu dem Thema berufliche Selbstständigkeit. Dabei geht es verstärkt um Fähigkeiten jenseits der Gründungsidee und um unternehmerische Schlüsselqualifikationen. Der Lehrgang sensibilisiert die Teilnehmer für das Gründungsumfeld und bildet in diesem Sinn aus.

Er besteht aus fünf Modulen und wird durch jeweils eine vorausgehende und abschließende Veranstaltung umschlossen. Der Ablauf wird nachfolgend detailliert erläutert.

Bevor mit "Von erfolgreichen Gründern lernen" das erste der fünf Module beginnt, gibt es - üblicherweise im Dezember - ein erstes Treffen aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Dort geht es, neben einzelnen organisatorischen Aspekten, insbesondere um das erste Kennenlernen aller beteiligten. Dieser Termin wird als "Ideenvorstellung" im Terminplan ausgewiesen.

Von erfolgreichen Gründern lernen

Welche Tipps und Erfahrungen haben erfolgreiche sbm-Gründer? Was war hilfreich, was gilt es zu vermeiden? In einer wöchentlichen Abendveranstaltung berichten sbm-Absolventen über Ihre Selbstständigkeit und reflektieren, was es zu beachten gibt. Hier können Fragen an Praktiker gestellt und Antworten zum Unternehmer-Alltag gefunden werden.

Die Unternehmerpersönlichkeit

In diesem Modul geht es um die Frage, welche Persönlichkeit ein Existenzgründer mitbringen sollte. Was macht Unternehmertypen aus? Welches Auftreten ist von Vorteil? Hier gibt es verschiedene Workshops, in denen sich die Teilnehmer ganz individuell mit der Frage auseinandersetzen, ob die Selbstständigkeit für sie ein Erfolg versprechender Weg sein kann und ob sie die entsprechenden Eigenschaften mitbringen.

Der Businessplan

Der Businessplan legt Ziele und Zukunftsparameter für ein Unternehmen in konkreten Zahlen fest. Er dient als Kontrolle und Wegweiser für den Gründer, ist aber auch wichtige Grundlage für Bankengespräche. Wie wird der Plan erstellt? Was muss drin stehen? Unsere Dozenten klären mit Ihnen diese Fragen, solange bis sie ihren eigenen Plan erstellen können:

  • Analyse einer eigenen Geschäftsidee
  • Überprüfung der wirtschaftlichen Tragfähigkeit 
  • Erstellung eines Businessplans
  • Präsentation der Ergebnisse

 

Der Weg in die Selbstständigkeit

In dem mehrtägigen Blockseminar konkretisiert sich die Geschäftsidee. Hier werden erste Grundlagen für die Selbstständigkeit gelegt. Standort, Rechtsform, Unternehmensname und weitere wichtige Dinge werden hier Schritt für Schritt erarbeitet. Im Einzelnen geht es um:

  • Planung, Zeitplanung, Ziele
  • Gründungshelfer, Gründungshilfen
  • Gründungsvarianten
  • Anmeldeformalitäten
  • Standortwahl
  • Vertragsgestaltung
  • Finanzierungsmethoden
  • Kapitalbedarfsermittlung, Finanzierung
  • neue Finanzierungsarten (insb. Crowdfunding, Bootstrapping)
  • Wahl des Unternehmensnamens und Schutzrechte
  • Rechtsformwahl
  • Versicherungen

Nach Abschluss dieses Moduls tragen sich die Teilnehmer verbindlich mit ihrer Geschäftsidee/ihrem Geschäftskonzept ein und melden sich somit alleine oder im Team für die Businessplanpräsentation an. Diese erfolgt nach Abschluss aller Veranstaltungen und ist Voraussetzung für die Aushändigung des Zertifikates.

Die Selbstständigkeit

Dieses Blockseminar widmet sich ganz den rechtlichen und betriebswirtschaftlichen Aspekten der Unternehmensführung. Welche Rahmenbedingungen müssen erfüllt sein? Was gilt es zu beachten? Die Teilnehmer lernen hier alles, was für das erfolgreiche Führen eines Unternehmens wichtig ist:

  • Organisation
  • strategische Unternehmensführung
  • Rechnungswesen
  • Controlling
  • Unternehmerentwicklung
  • Personal (Akquisition und Administration)
  • Marketing und Vertrieb
  • Werbung
  • Steuern
  • Online- und Wettbewerbsrecht

Der Orientierungskurs erstreckt sich insgesamt über einen Zeitraum von sieben bis acht Monaten. In 120-140 Zeitstunden werden die oben aufgeführten Inhalte vermittelt. Er findet überwiegend an Wochenenden ganztägig und vereinzelt in Form von Abendveranstaltungen unter der Woche statt.

Die hier angegebene Reihenfolge und Zuordnung der Inhalte auf die Module 3 und 4 kann - in Abhängigkeit von der zeitlichen Verfügbarkeit der Dozenten - variieren. Daher ist der idealtypischer Verlauf abgebildet. 

Neben den fünf Modulen wurde der Orientierungskurs Unternehmertum um zwei Workshops ergänzt, je Teilnehmer ist einer der beiden zu wählen:

  • Marketing
  • Unternehmensplanspiel

Den Abschluss des zeitintensiven Angebotes bildete die Abgabe und Präsentation der Businesspläne. An diesem Tag präsentieren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in einer kurzen Präsentation oder wahlweise einem Pitch kurz und prägnant ihr Geschäftsvorhaben und reichen den ausgearbeiteten Businessplan ein. Dieser wird anschließend begutachtet. Das Gutachten wird zusammen mit einem aussagekräftigen Zertifikat auf der offiziellen Abschlussveranstaltung ausgehändigt.

Anmeldungen für den Orientierungslehrgang Unternehmertum 2017/2018 sind online, über unser Büro im LB 055 (nach der Auftaktveranstaltung) oder nach der Auftaktveranstaltung am 17. November 2017 um 15.00 Uhr im TECTRUM Duisburg, Bismarckstr. 142 in 47057 Duisburg, möglich. Anmeldeschluss ist der 01. Dezember 2017 um 15 Uhr. Der Lehrgang startet am 18. Dezember 2017 mit einem ersten Treffen im Tectrum und endet mit der offiziellen Abschlussveranstaltung am 13. Juli 2018.

Die Veranstaltungstermine des Lehrgangs 2017/2018 können Sie hier einsehen.

 

E2-Bereich

Die Hinweise zur Anrechnung von sbm-Veranstaltungen im Ergänzungsbereich E2 können hier eingesehen werden:

Hinweise zum E2-Bereich

GRIID

Die besten Businesspläne des Lehrgangs nehmen an der Gründungsinitative Innovation Duisburg teil. Infos unter:

www.griid.de

Kontakt

Anmeldungen zu den Kursen oder andere Kontaktanfragen können über unsere bequem zu bedienenden Formulare abgewickelt werden.

Telefonnummer: 0203 / 379 2639