Universität Duisburg-Essen

Um erfolgreich zu sein, reicht allein der Wunsch sich selbstständig zu machen in der Regel nicht aus, sondern es bedarf eines grundsätzlichen Wissens, um den Anforderungen und Problemen beim Aufbau einer effizienten Führung von Betrieben erfolgreich zu begegnen.

Das Projekt small business management setzt genau hier an. Es vermittelt mit Hilfe von Dozentinnen und Dozenten aus der Praxis, erfolgreichen Jungunternehmerinnen und -unternehmern sowie Fachleuten aus Recht, Personalführung, Patentwesen, Finanzierung und Controlling die Grundvoraussetzungen für die Gründung eines Unternehmens. Ziel ist es jedoch nicht, jeden zum Unternehmer zu machen. Vielmehr geht es darum, jungen Menschen das notwendige Basiswissen zu vermitteln, damit sie entscheiden können, ob sie sich eine Selbstständigkeit vorstellen können. Und wenn sie sich dann für die Gründung eines Unternehmens entscheiden, erhalten sie gezielte Hilfe in Form von Kursen, Austauschforen und einer individuellen Betreuung beim Erstellen eines Businessplans, der als Grundlage für einen Bankenkredit dient.

Das von der Universität Duisburg-Essen unterstützte sbm-Projekt richtet sich daher an zwei Zielgruppen, nämlich Studierende, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter oder Externe, die (erstens) gerne Unternehmer werden können, wollen oder vielleicht müssen, aber keine Produktidee haben, und (zweitens) eine Idee haben, aber nicht wissen wie sie diese Idee erfolgreich auf den Markt bringen.

Das ist ein ebenso innovatives wie erfolgreiches Konzept, auf das die Universität Duisburg-Essen sehr stolz ist. Mit rund 31.000 Studierenden hat sie ein enormes Potenzial hochqualifizierter Personen für den Arbeitsmarkt. Sie ist zudem eine Institution, die ihre Absolventinnen und Absolventen auf deren späteres Berufsleben vorbereiten möchte. Und womit könnte sie das besser als mit Existenzförderung?

Mit dieser persönlichen Förderung der zukünftigen Gründerinnen und Gründer erreicht man gleichzeitig eine Förderung der Region, denn das Potenzial der Absolventinnen und Absolventen stellt eine unverzichtbare Basis für eine Stärkung und Erneuerung der lokalen und regionalen Ökonomie dar. Für die Region ist die Gründung neuer Unternehmen ein wichtiger Standortfaktor. Es handelt sich also um einen Gewinn für alle Beteiligten!

Ihr Prof. Dr. Ulrich Radtke
(Rektor der Universität Duisburg-Essen)

Gründungsangebote der Universität

Suche