Die Gewinner stehen fest!

Auf dem Foto zu sehen:

vordere Reihe von links nach rechts: Oliver Heckner (PKF Fasselt Schlage), Roland Grzeschick, Vi Tran, Nicolas Witte-Humperdinck, Dennis Pohl, Christopher Kremzow-Tennie, Michael Reimann (Volksbank Rhein-Ruhr eG), Angel Alava-Pons (GFW Duisburg), hintere Reihe von links nach rechts: Michael Rüscher (Niederrheinische IHK), Florian Nigbur, Christian Thommessen, Helge Kipping (Sparkasse Duisburg), Prof. Dr. Volker Breithecker

 

Foto: IDE-Team 

Nach sieben Monaten, rund 120 Präsenzstunden und viel Zeit und Energie in der Freizeit, endete am vergangenen Freitag, dem 12. Juli der nunmehr 20. Durchgang des Orientierungskurses Unternehmertum aus dem small business management-Angebot (sbm) an der Universität Duisburg-Essen (UDE).

Am Ende wurde 28 Businesspläne eingereicht und an einem (langen) Samstag wurde 28-mal gepitcht. Gemeinsam wählten das small business management-Team und eine Vertreterin der GFW Duisburg die Gewinner des diesjährigen Gründerwettbewerbs aus. Die Gewinner können sich über eine virtuelle Mitgliedschaft, ein halbes bzw. ganzes Jahr kostenlose Büroräume im Tectrum (3. bis 1. Platz) freuen. Durch die Vielzahl an Ideen und ihre Vielfältigkeit fiel die Entscheidung nicht leicht. Letztlich konnte sich jedoch diese drei Teams auf Basis gelungener Präsentationen, ihren Businessplänen und erfolgsversprechenden Ideen durchsetzen:

 

Platz 3: NanoWerkstätten - Prof. Dr. Sebastian Schlücker

Prof. Dr. Sebastian Schlücker, Professor in der Fakultät für Chemie an der UDE, liegt der Einbezug der MINT-Fächer in den Grundschulunterricht am Herzen. Gemeinsam mit Roland Grzeschick und Vi Tran, Mitarbeiter am Lehrstuhl für physikalische Chemie, vertreibt er daher eigens entwickelte Experimente mit entsprechendem Lehr-/Lernmaterial zur Durchführung. 

 

Platz 2: Lagom.Energy - Nicolas Witte-Humperdinck

Nicolas Witte-Humperdinck, Doktorand der UDE am Lehrstuhl für Energietechnik bei Frau Prof. Dr. Heinzel, plant gemeinsam mit Florian Nigbur und Christian Thommessen (ebenfalls Doktoranden des genannten Lehrstuhls) die Gründung eines Beratungsunternehmens in der Energiebranche. Durch ein abgestimmtes Zusammenspiel aus den möglichen Erzeugungstechnologien und der Strategieentwicklung soll ein aktiver Beitrag zur Energiewende geleistet werden. 

 

Platz 1: Project Pagus - Christopher Kremzow-Tennie und Dennis Pohl

Die beiden Studierenden der UDE lernten sich durch ihre Hilfskrafttätigkeit am Lehrstuhl für Entertainment Computing von Prof. Dr. Maic Masuch kennen und entwickelten dort im Rahmen von Forschungsprojekten erste Spiele mit. Nun planen die beiden die Entwicklung eines eigenen VR-basierten Spiels, das in einem postapokalyptischen Mittelalter das Überleben der Dorfbevölkerung sichern soll. 

 

12. Juli 2019

Veröffentlichungen in den Medien

Hier haben wir ein paar Beiträge für Sie gesammelt: